Blasenentzündungen

Gerade für Frauen sind Harnwegsinfekte ein leidiges Thema. Die Enzyme in den Wobenzym-Präparaten können unterstützend eingesetzt werden, um akute Entzündungen zu bekämpfen.

Jetzt kaufen: Wobenzym plus

Ursachen?

Ausgelöst werden Blasenentzündungen meist durch Bakterien. Zu etwa 80 Prozent sind es sogenannte E. coli-Bakterien aus dem eigenen Darm. Sie gelangen per Schmierinfektion in die Harnröhre, steigen bis in die Blase auf und führen dort zur Entzündung der Schleimhaut. Bei Frauen klappt das leichter, weil ihre Harnröhre kürzer ist als die der Männer. After und Harnröhrenöffnung liegen bei ihnen außerdem näher beieinander.  

Im höheren Lebensalter nehmen Blasenentzündungen bei beiden Geschlechtern zu. Diese Zunahme hängt bei Frauen nach den Wechseljahren mit Veränderungen der schützenden Schleimhäute in den Harnwegen und einem Rückgang der natürlichen Bakterienbesiedlung in der Scheide zusammen.  

Viele Männer hingegen entwickeln im Lauf der Zeit eine gutartige Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostata), sodass diese die Harnröhre schließlich einengt. Die Folge: Nach dem Wasserlassen bleibt viel Restharn in der Blase. Das bietet Bakterien optimale Wachstumsbedingungen.

Wie kommt es zur Blasenentzündung?

Schätzungen zufolge erkrankt jede zweite Frau mindestens einmal im Leben an einem Harnwegsinfekt, viele sogar immer wieder. Männer sind seltener von Blasenentzündungen betroffen. Die gute Nachricht: Enzyme helfen IHR wie IHM, Blasenentzündungen schneller zu kurieren.

Symptome?

Dauernd auf die Toilette müssen, doch dann tröpfelt es beim Wasserlassen nur und es brennt? Typisch Blasenentzündung! Zu den Symptomen gehören:

  • ein häufiger, zwingender Harndrang (circa alle 10 bis 20 Minuten), obwohl nur wenig Urin ausgeschieden wird und
  • ein unangenehmes Brennen, Ziehen oder Stechen beim Wasserlassen.
  • Der Harn kann merkwürdig riechen, trübe sein oder Spuren von Blut enthalten.
  • Manche Patienten klagen zusätzlich über Druckgefühle oder Schmerzen im Unterleib.

Behandlung? 

Blasenentzündungen sind kein „Pipifax“. Sicherheitshalber sollte man mit typischen Symptomen immer den Arzt aufsuchen. Ohne eine zielgerichtete Behandlung besteht nämlich die Gefahr, dass sich die Erreger explosionsartig vermehren und bis in die Nieren aufsteigen. Daneben lässt sich nur vom Profi ausschließen, ob nicht andere Krankheiten die Beschwerden auslösen oder den Infekt begünstigen. Bei Schwangeren können Blasenentzündungen außerdem vorzeitige Wehen auslösen. 

Patienten sollten zwei bis drei Liter Flüssigkeit pro Tag trinken, am besten stilles Wasser, ungesüßte Kräuter- oder Blasentees. Denn durch die größere Urinmenge werden auch mehr Erreger aus der Blase geschwemmt. Etwas Schonung tut gut, und eine Wärmflasche auf dem Bauch lindert ein wenig die Schmerzen. Sind Bakterien Schuld an der Misere in den Harnwegen, wird der Arzt meist ein Antibiotikum verordnen.  

Was viele nicht wissen: Die unterstützende Einnahme von Wobenzym plus kann den Heilungsprozess zusätzlich beschleunigen.

Wie hilft Wobenzym plus bei Entzündungen?

Die Enzyme in Wobenzym plus können unterstützen, dass die entzündeten Schleimhäute in der Blase schneller abschwellen – und mit der Abschwellung tritt eine Schmerzlinderung ein. Zudem wird die Entzündung selbst dann besser zur Abheilung gebracht.  

Lesen Sie hier, was Enzyme sind.

Wobenzym kaufen

Sie können Wobenzym sowohl online als auch in der Apotheke bei Ihnen um die Ecke kaufen. Hier finden Sie Links und Adressen von Partnerapotheken.

Wobenzym kaufen

Weitere Arten von Entzündungen und Schmerzen

Venenentzündungen

Gerade bei Krampfadern drohen Entzündungen der Beinvenen. Gezielt kurieren und Komplikationen vermeiden? Enzyme helfen dabei.

Über Venenentzündungen

Prostataentzündungen

Hinter Problemen beim Wasserlassen steckt bei Männern häufig eine entzündete Prostata. Eine Enzymkombination kann effektiv weiterhelfen.

Was hilft der Prostata?

Enzyme gegen Entzündungen

Jeder kennt Entzündungen. Die Enzyme in Wobenzym plus beschleunigen die Heilung und ersticken neue Entzündungen im Keim.

Mehr über Entzündungen