Zurück 29. November 2018

Ernährung bei Krebs

Ein unverzichtbarer Pfeiler für ein stabiles Immunsystem ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung.

Für die Funktion des Immunsystems spielt die Ernährung eine wichtige Rolle. Denn nur, wenn wir ausreichend Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe zu uns nehmen, können die Abwehrzellen funktionieren.

Generell sollten möglichst viele frische Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen, um das Immunsystem bestmöglich zu unterstützen. Im Vordergrund während einer Krebsbehandlung steht aber auch die Lebensqualität und Lust am Essen. Ausnahmen sind also erlaubt. Ist das Verdauungssystem im Rahmen einer Krebsbehandlung geschwächt und aus dem Takt geraten, ist es oft hilfreich, statt drei Mahlzeiten mehrere kleine Portionen über den Tag verteilt zu sich zu nehmen.

5 Bausteine für ein starkes Immunsystem

Gemüse
Gemüse enthält nicht nur zahlreiche Vitamine, sondern auch Folsäure und Mineralstoffe. Je nach Sorte sind vor allem große Mengen Vitamin C und K sowie Magnesium und Phosphor enthalten. Zur Stärkung des Immunsystems, sollte Gemüse täglich auf dem Speiseplan stehen. Gemüse ist zudem reich an Ballaststoffen, was den Stoffwechsel positiv beeinflusst.

Fisch
Fisch und Schalentiere sind besonders reich an Selen. Selen stimuliert die Bildung von Antikörpern und unterstützt die Arbeit des Immunsystems. Eiweiß benötigt der Körper zudem für die Produktion von Abwehrzellen. Mindestens einmal die Woche sollte also Fisch auf dem Speiseplan stehen.

Nüsse
Nüsse haben einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, die den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen. Außerdem liefern Nüsse wertvolle B-Vitamine und viel Magnesium. Statt industriell gefertigter Knabbereien besser ein paar Nüsse naschen.

Obst
Der hohe Gehalt an Vitamin C macht Obst unentbehrlich für ein starkes Abwehrsystem. Doch Obst kann noch mehr: Die enthaltenen Polyphenole (sekundäre Pflanzenstoffe wie Farb- und Geschmacksstoffe) haben beispielsweise eine entzündungshemmende Wirkung.

Hülsenfrüchte
Linsen, Kichererbsen & Co. sind gute Zinklieferanten. Dank seiner immunstimulierenden Wirkung unterstützt Zink das Abwehrsystem besonders effektiv. Zudem enthalten Hülsenfrüchte viel wertvolles Eiweiß.

Ähnliche Artikel

Schlagwörter dieses Artikels

Ernährung Gleichgewicht Immunsystem